Norwegian Bliss verläßt das Baudock in Papenburg

Samstagfrüh um kurz vor 8 Uhr begann der Schlepper „Gruno IV“, das 334 Meter lange Kreuzfahrtschiff aus dem Baudock 2 der Meyer Werft in Papenburg zu ziehen. Mehrere 100 Schiff- und Kreuzfahrtfans verfolgten vor Ort das Geschehen im Werfthafen.

Norwegian Bliss beim Ausdockvorgang in Papenburg

Das komplette Manöver dauerte etwa 2,5 Stunden, bis das Schiff am Ausrüstungskai festgemacht wurde. Dort wurde dann auch der Schornstein des Schiffes in ca. 55 m Höhe mit Hilfe von zwei Mobilkränen montiert. Da die Durchfahrt des Portalkrans im Baudock nur 60 m hoch ist, muss der Schornstein draußen montiert werden.

Die Überführung auf der Ems in Richtung Nordsee ist aktuell, gesetzt die Wetterbedingungen erlauben es, für das zweite März-Wochenende (10. oder 11. März 2018) geplant. Bis dahin werden Erprobungen, weitere Ausrüstungsarbeiten und Abnahmen durch die Reederei erledigt. Gleichzeitig beginnen die knapp 1.600 Crewmitglieder mit dem Training an Bord.

Die Norwegian Bliss wird ab Sommer 2018 ab Seattle auf 7-tägigen Kreuzfahrten nach Alaska eingesetzt. Nach der Überführung durch den Panamakanal im Herbst, überwintert das Schiff dann in der Karibik und Mexico.

Besondere Highlights des Schiffs aus der Breakaway plus-Klasse: Eine E-Kartbahn auf dem Oberdeck, sowie mehrere Wasserrutschen die teilweise außen am Schiff lang laufen. Auffällig auch die Bemalung nach der Vorlage des amerikanischen Künstlers Robert Wyland, die von 6 Werftmitarbeitern in wochenlanger Arbeit unter Wylands Anleitung angebracht wurde. Hierfür wurden ca. 2000 Liter Farbe, 1000 Pinsel und 72 km Klebeband verbraucht.

Bereits 13 von insgesamt 16 Schiffe der Norwegian-Flotte wurden bei Meyer in Papenburg gebaut. Schiff Nr. 14 „Norwegian Encore“ ist ebenfalls schon vor Ort im Bau und soll im Herbst 2019 ausgeliefert werden.

Bereits am Freitag wurde das 140 m lange Teilstück der AIDAnova ausgedockt, das ebenfalls im 504 m langen Dock gebaut wurde. Im Werfthafen liegt bereits ein weiteres Teilstück der neuesten AIDA-Generation. Beide Teile wurden nach dem ausdocken der Norwegian Bliss wieder zurück ins Baudock verholt und werden dort zu einem Teil „verheiratet“. Das Ausdocken der AIDAnova ist für Herbst 2018 geplant, das Schiff bildet dann auch die Kulisse zum NDR2-Papenburg-Festival und wird dann im Winter 2018/2019 auf den Kanaren zum Einsatz kommen.

AIDAnova in zwei Teilen im Werfthafen der Meyer Werft in Papenburg

Zwischen AIDAnova und Norwegian Encore wird die Meyer Werft im Frühjahr 2019 noch die „Spectrum of the Seas“ für Royal Carribean im Frühjahr 2019 und die kleinere Saga Discovery im Sommer 2019 ausliefern. Weitere 8 Schiffe stehen aktuell noch in den Auftragsbüchern der Werft und sorgen somit für eine Vollauslastung der Werft bis Sommer 2023.